Sport

Die Schüler:innen erwerben und vertiefen Kenntnisse und Fertigkeiten im Fach Sport in den Jahrgangsstufen 5 - 10 und in der Einführungs- und Qualifikationsphase der Oberstufe.

Allgemeine Informationen zum Fach Sport

Das Fach dient allgemein der Erziehung durch Sport und der Erziehung zum Sport. So werden die Potentiale von Bewegung, Spiel und Sport für die Entwicklungsförderung der Kinder und Jugendlichen nutzbar gemacht. Desweiteren wird die Möglichkeit eröffnet, sich die in der Gesellschaft vorhandene Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur zu erschließen. Der Sportunterricht macht sich zur Aufgabe die Schüler:innen zur Teilnahme am außerunterrichtlichen Sport zu befähigen und zum lebenslangen Sporttreiben anzuregen.

Grundlage für die Unterrichtsgestaltung des Faches Sport sind sechs pädagogischen Perspektiven, die den Schüler:innen verschiedene Sinnrichtungen des Sports erlebbar machen und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen sollen.

  • Wahrnehmungsfähigkeiten verbessern und Bewegungserfahrungen erweitern
  • Sich körperlich ausdrücken und Bewegungen gestalten
  • Etwas wagen und verantworten
  • Das Leisten erfahren, verstehen und einschätzen
  • Kooperieren, wettkämpfen und sich verständigen
  • Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein verbessern

Das Fach Sport am Hansa-Gymnasium

In den Jahrgangstufen 5, 6 und 7 wird das Fach Sport am Hansa-Gymnasium vierstündig unterrichtet. In allen anderen Jahrgangstufen zweistündig. In den Jahrgangsstufen 6 und 7 werden zwei Stunden davon genutzt, um mit den Schüler:innen schwimmen zu gehen. Um eine optimale Betreuung auch der Nichtschwimmer:innen zu gewährleisten, wird der Schwimmunterricht durch zwei Lehrer:innen begleitet.

Wir haben das große Glück, eine der modernsten Dreifach-Sporthallen Kölns in unmittelbarer Nähe zum Hansa-Gymnasium nutzen zu können. Derzeit nutzen wir aufgrund von Sanierungs- und Umbaumaßnahmen jedoch die Turnhallen unseres Interimstandorts im Abendgymnasium. In den wärmeren Monaten nutzen wir für diverse sportliche Aktivitäten im Freien zwei Orte: den Klingelpützpark und die neu gestaltete Spiel- und Sportfläche unterhalb der mittelalterlichen Stadtmauer im Hansapark. Dort stehen uns zwei Kunstrasenplätze, ein Fitnessparcours, Rasen- und Asphaltfläche, Streetballkörbe, eine Halfpipe, ein Streethockeyfeld, der Spielplatz und zwei Laufstrecken zur Verfügung.

Unterricht in der Erprobung- und Mittelstufe

Im Unterricht der Erprobungs- und Mittelstufe geht es darum, die Bewegungsfreude der Kinder aufzugreifen und für die Jugendphase zu erhalten. Die Klassen entwickeln eine gemeinsame Spiel- und Sportkultur, die im Unterricht vertieft und mit weiteren Angeboten aus noch unbekannten Sportbereichen erweitert wird. Eine breite Angebotspalette soll jedem ermöglichen, sich für das eigene Bewegungsleben passende Bereiche zu erschließen und sich im Sportunterricht durch Ausprobieren, Üben, Trainieren, Gestalten, Wagen und Verantworten, Verständigung, Reflexion und Wertorientierung zu entwickeln.

In zwei Schwerpunktbereichen in der Sekundarstufe I können unsere Schüler:innen sich besonders intensiv verbessern: Dem Mannschaftsspiel Basketball in seinen verschiedenen Ausprägungen (kleine Pass- und Fangspiele, Turmball/Reboundball, Streetball, Basketball 5-5) und dem Gestalten von Bewegungen (Tanzchoreographie, Turnkür, Ropeskipping-Performance, Capoeira-Einführung, etc.). Diese Bereiche werden auch in der Sekundarstufe II schwerpunktbildend fortgeführt.

Besonders spannende Momente im Schulsportjahr bieten die Klassenturniere im Hansaball für die Jahrgangsstufen 5 und 6 und im Basketball für die Klassen 7 bis 9.

Unterricht in der Oberstufe

Die Einführungsphase der Sekundarstufe II dient noch einmal der Orientierung und deckt ein möglichst breites Sportartenspektrum ab. Schüler:innen der Qualifikationsphase I und II wählen je zwei sportliche Schwerpunkte aus den vom Lehrplan vorgegebenen Bewegungsfeldern. Eines davon ist ein fortgeführter Schwerpunkt aus der Sekundarstufe I, also Basketball im Bewegungsfeld Sportspiele oder Bewegungsgestaltung/Tanz. Häufige Zweitwahlen sind Leichtathletik, Bewegen an Geräten/Turnen oder Gleiten/ Rollen/Fahren. Besonders im letzten Bereich werden zahlreiche Exkursionen zu außerschulischen Lernorten durchgeführt (Eisstadion Lentpark, Wasserski/ Wakeboarden, Fahrradtour, Skihalle, etc.).

Außerunterrichtliche Sportangebote

Neben dem regulären Unterricht gibt es für die Schüler:innen des Hansa-Gymnasiums diverse Möglichkeiten sportlich aktiv zu werden. In den Pausen sind während unseres Interims die Turnhallen des Abendgymnasiums nutzbar. Außerdem werden regelmäßig verschiedene Arbeitsgemeinschaften angeboten. Diese nehmen oft auch an den Stadtmeisterschaften teil und treten dort gegen andere Schulen an. Zudem treten wir regelmäßig mit Schulstaffeln beim Köln Marathon an.

Schulcurricula als Download

Leistungsbeurteilung als Download

Sie haben Fragen zum Fach Sport am Hansa-Gymnasium?

Wenn Sie Fragen zum Fach Sport am Hansa-Gymnasium haben, dann setzen Sie sich einfach mit dem Fachvorsitzenden, Tobias Kunkemöller, in Verbindung: