"Sich auf den Weg machen" - Besinnungstage  im Kloster Königsmünster in Meschede

In der Woche vor den Osterferien konnten wir endlich wieder die Besinnungstage für 25 Schüler:innen der Stufe 9 im Kloster Königsmünster in Meschede durchführen. Bruder Benedikt, der Leiter der pädagogischen Abteilung und des Gästehauses "Oase" hat diese Tage gemeinsam mit zwei Referent:innen gestaltet. Das Erzbistum Köln hat auch in diesem Jahr einen Teil der Kosten für die Schüler:innen übernommen. Herzlichen Dank dafür!

(Lucie und Luise, 3. Mai 2022)

Auf der Besinnungsfahrt haben wir viel über uns selber gelernt. - Über unsere Ziele und Träume, aber auch wie wir mit unserer Vergangenheit umgehen können. Wir haben erfahren, wie wir am besten privaten und schulischen Stress bewältigen. Außerdem war es eine spannende, neue Erfahrung, dem Alltag zu entkommen und eine von Grund auf andere Lebensweise kennenzulernen. Die Mönche des Klosters bei ihren täglichen Gebeten zu sehen, war sehr beeindruckend und inspirierend. Außer den Mönchen hatten wir ebenfalls zwei Betreuer:innen, die uns bei unserem täglichen Programm begleitet und uns unterstützt haben. Morgens und abends wurde allen Schüler:innen die Möglichkeit geboten, herunterzukommen und den Tag zu überdenken. Dazu gab es Meditationsrunden, die von unseren Betreuer:innen und Bruder Benedikt geleitet wurden. Außerhalb der "Zeit fürs Thema", in der wir nicht nur etwas über uns, sondern auch über unsere Mitschüler:innen gelernt haben, gab es viel Freizeit. Diese haben wir in den Gemeinschaftsräumen, beim Kicker und Tischtennis spielen oder mit Gruppenspielen verbracht. So haben wir auch klassenübergreifend neue Menschen kennengelernt und viel Spaß miteinander gehabt.