Zusammenarbeit mit der KinderKulturKarawane

Das Hansa-Gymnasium arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit der KinderKulturKarawane zusammen. Für die KinderKulturKarawane kommen jedes Jahr Künstler:innen aus Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas an unsere Schule.

Auftritt des Teatro Trono aus Bolivien (2019)

Die Arbeit der KinderKulturKarawane

Die KinderKulturKarawane lädt jedes Jahr Gruppen junger Künstler:innen und Aktivist:innen aus Ländern Afrikas, Asiens und Südamerikas nach Deutschland ein. Die Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Zirkus in Schulen, Jugend- und Kulturzentren und auf Festivals vor und geben Workshops, in denen sie kreative Methoden vermitteln. Durch diese Vermittlung von Lerninhalte durch Gleichaltrige (Peer-to-Peer) und die Zusammenarbeit verändert sich auf beiden Seiten die Sichtweise auf global bedeutsame Themen. Sie öffnet den Blick für Herausforderungen und inspiriert zur Kreativität aller Beteiligten, um neue Lösungen auf der Bühne zu präsentieren. Dabei werden auch soziale Kompetenzen gestärkt sowie Sprach- und Kulturbarrieren überwunden. Dieser kreative Prozess stärkt das Selbstvertrauen und fördert das Gefühl der Selbstwirksamkeit.

Die KinderKulturKarawane am Hansa-Gymnasium

Am Hansa-Gymnasium sind regelmäßig Künstler:innen des Kigamboni Community Centre und einmal das Teatro Trono aus Bolivien jeweils für eine Woche zu Gast. Die jungen Künstler:innen wohnen in Familien von Hansa-Schüler:innen und führen ihre Stücke an einem Vormittag vor Klassen auf. Außerdem organisieren sie eine Woche lang ganztägige Workshops (Theater/Akrobatik/Tanz) mit Schüler:innen des Faches UNESCO-Weltkultur. Daran anschließend treten sie gemeinsam mit den Schüler:innen auf. Die teilnehmenden Schüler:innen erleben die Woche immer als sehr intensiv und bereichernd. Die Energie der Zusammenarbeit lässt sich auch an der Begeisterung des Publikums merken.

Die Besuche der Gruppen werden ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des UNESCO-Vereins des Hansa Gymnasiums und durch Fördergelder (Engagement Globale und Katholischer Fonds).

Sie haben weitere Fragen zur KinderKulturKarawane am Hansa-Gymnasium?

Wenn Sie weitere Fragen zur KinderKulturKarawane am Hansa-Gymnasium haben, dann schreiben Sie einfach unserer Ansprechpartnerin, Elenor Kern-Eversheim, eine E-Mail: