Die Sambagruppe der HansaKogge startet mit den Proben

Das Anmeldeverfahren zu den Schull- un Veedelszöch 2017 ist abgeschlossen und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In dieser Session stellt der Karnevalsverein HansaKogge zum ersten Mal eine Sambagruppe, die bereits mit den Proben begonnen hat.

Große Begeisterung bei der ersten Probe

Nach den letztjährigen Schull- un Veedelszöch wurden unter den Teilnehmern immer wieder Stimmen laut, dass eine eigene Sambagruppe den Zugweg noch stimmungsvoller gestalten könnte. Auf der Mitgliederversammlung der HansaKogge wurde dementsprechend beschlossen, die Gründung einer Sambagruppe finanziell zu unterstützen. Das Vorhaben konnte anschließend mithilfe der Unterstützung der Aufbaurealschule am Rhein und dem Sambatrainer Thomas Sukiennik in Angriff genommen werden.
Die Sambagruppe besteht aus einer bunten Mischung von Eltern, Schülern und Lehrern. Die Gruppe traf sich am ersten Adventswochenende zum Probenauftakt. Der Autor dieser Zeilen ist zwar nicht Teil der Sambagruppe, konnte jedoch am Ende fröhliche, wenn auch erschöpfte, Gesichter sehen. Frei nach dem Motto "Süßer die Trommeln nie klingen" gaben die Mitglieder trotz beinah tropischer Temperaturen in der Aula alles und begeistern selbst den erfahrenen Sambatrainer.

Keller des Karnevalsvereins im Abendgymnasium ist vorbereitet

Während man dem rhythmischen Trommeln in der Aula zuhören konnte, bereiteten einige Mitglieder der HansaKogge den Keller für die kommenden Wagenbautermine vor. Am Ende war er nicht mehr wieder zu erkennen und sah sogar relativ wohnlich aus. Der Rahmen ist geschaffen, um sich kreativ bei der Wagengestaltung ausleben zu können.
(David Neumann, Lehrer)