Musik

Ganz subjektive Einstellungen zur Musik und zum Unterrichtsfach Musik.

Schulcurricula

Was bedeutet Musik für mich? - Schüleräußerungen

"Musik ist eine Kunst, Gefühle, Ideen, Meinungen oder Gedanken jeder Art auszudrücken."

"Für mich ist Musik ein Zufluchtsort, der Emotionen stärker betont und unterstützt; sie ist ein Begleiter des Alltags und hört niemals auf."

"Musik ist für mich die beste Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, da sie verbindet."

" ….. Spaß, wenn man zusammen Musik macht."

"Musik ist ein Rückzugsort, in dem ich einfach mal entspannen und den Rest um mich herum vergessen kann."

"Musik ist für mich etwas, das mit meinen Gefühlen harmonieren muss, sodass ich mich damit identifizieren kann."

Musik als Unterrichtsfach (Fachschaft Musik)

Musik spielt im Leben eines jeden Menschen eine kaum zu überschätzende Rolle. Sie begleitet uns von frühester Kindheit bis ins hohe Alter, oft von morgens bis abends und nahezu überall. Das Fach Musik will diesem umfangreichen Aspekt heutiger Lebenswelt Rechnung tragen. Als Sprache und Ausdrucksform im Sinne einer differenzierten Kultur muss sie immer wieder neu vermittelt werden.

Musik aufmerksam zuzuhören, über sie nachzudenken und ihren Ausdrucksgehalt wahrzunehmen sind in diesem Zusammenhang wichtige und doch keineswegs selbstverständliche Fähigkeiten. Die Begegnung mit Musik bietet überdies emotionale und ästhetische Erfahrungen, die durch nichts anderes ersetzt werden können. Hierbei spielt besonders der aktiv-gestaltende Umgang mit Musik eine wichtige Rolle.

Und das sagten andere:

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen." (Victor Hugo)

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Nietzsche)

"Wo die Sprache aufhört, da fängt die Musik an" (E.T.A. Hoffmann)

"Die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, die den Teufel vertreibt und die Menschen fröhlich macht." (M. Luther)

"Musik ist die Mitte der Erziehung." (Platon)